Feed auf
Postings
Kommentare

Zunächst mal was in eigener Sache: Nachdem sich auf zwei Bitten zur Mithilfe genau niemand gemeldet hat und es mir allein wirklich zu viel wird, die Nachrichten zu sammeln, habe ich mich dafür entschieden, die Besorgten Nachrichten erst einmal stark zu reduzieren.

Allein der Polizeiticker hat bis zu 500 Meldungen pro Tag mit teils völlig aussagelosen Betreffs, die ich in den letzten Monaten jeweils auf die null bis zehn relevanten Meldungen pro Tag durchsucht habe – und hier kommt noch dazu, daß die Polizei Übergriffe auf Minderheiten sowie Anschläge auf Flüchtlingsheime offenbar schon aus Prinzip nicht mehr berichtet, relevante Meldungen also einfach unterschlägt. Erst aus allgemeinen Statistiken erfährt man dann irgendwann später mal, daß da was war.

Das heißt nicht, daß ich es nicht mehr für notwendig achte, den rechten Sumpf im Auge zu behalten, ganz im Gegenteil. Aber es gibt daneben auch noch andere Dinge, die ich tun muß und möchte, und die Besorgten Nachrichten fressen mir eindeutig zu viel Zeit weg. Sehe ich was, dann verlinke ich es hier auch weiterhin, aber ich habe nicht (mehr) die Kapazitäten, nahezu tagtäglich gezielt danach zu suchen. Daher wird das hier nun einfach weniger werden, nicht weil weniger passiert, sondern weil ich halt nicht mehr alles erfassen kann.

Angriffe und Anschläge, ungeklärt

Demonstrationen

Hetze und Drohungen

Hintergründe

Identitäre Bewegung

Justiz

#keinfußbreit

Propaganda

Rechte Gewalt

Rechte Musik

Rechte Parteien: AfD

Rechte Parteien: Die Rechte

Rechte Parteien: NPD

Verfassungswidrige Symbole

1 Kommentar auf “Besorgte Nachrichten, KW 32/2016”

  1. […] Nachrichten zu Rechtsextremismus usw. finden sich wieder bei den Besorgten Bürgern: Besorgte Nachrichten, KW 32/2016 – diesmal mit einem Hinweis in eigener Sache. Das Projekt frißt mir nämlich zu viel Zeit […]